Pferdezuchtverein Oberlausitz e.V.

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Stutbuchaufnahme in Horka


Trotz der strengen Corona- Verfügungen des Freistaates Sachsen, war es möglich, am Sonntag, den 10. Mai 2020 auf dem Gelände des Reit- und Fahrverein Horka e.V die Stuteneintragungen unter besonderen Auflagen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen durchführen zu dürfen. Insgesamt waren 26 Stuten angemeldet, von denen 23 vorgestellt wurden. Darunter die Rassen Deutsches Sportpferd (11 Stuten), Sächsisch- Thüringisches Schweres Warmblut (6 Stuten), Schwarzwälder- Kaltblut (2 Stuten), Rheinisch- Deutsches Kaltblut (1 Stute), Edelbluthaflinger (1 Stute), Deutsches Reitpony (1 Stute), Shethland- Pony (1 Stute). Im Ergebnis erhielten 11 Stuten das Prädikat „Staatsprämienanwärterin“ und 9 Stuten den Titel „Verbandsprämienanwärterin“. Die nachfolgende Liste zeigt die vorgestellten Stuten und deren Ergebnisse im Detail:


Stutbuchaufnahme_2020.pdf

Fohlenschau in Dittersbach


Am letzten Juni- Samstag in 2020 fand die zentrale Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Oberlausitz e. V. auf dem Gelände des Landwirtschaftsbetrieb Ebermann in Dittersbach auf dem Eigen statt. Wie schon bei der Stuteneintragung in Horka musste dies unter besonderen Auflagen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen erfolgen. Dennoch waren alle Züchter froh, dass diese Zuchtveranstaltung überhaupt statt finden konnte. Eine Weitequalifizierung zum Sächsisch- Thüringischen Fohlenchampionat erfolgte nicht. Alle Fohlen mit einer Gesamtnote von mindestens 25 Punkten haben automatisch den Titel „Championatsfohlen“ erhalten, welcher im Pferdepass sofort mit ausgegeben wurde. Gemeldet waren 64 Fohlen, von denen 8 nicht aufgetrieben wurden. Bei den 56 vorgestellten Fohlen erhielten 25 Fohlen das Prädikat „Championatsfohlen“ und 27 Fohlen wurden als Prämienfohlen bewertet. Am stärksten war die Rassen Deutsches Sportpferd vertreten, gefolgt vom Sächsisch- Thüringischen Schweren Warmblut. Aber auch Spezialrassen wie das Schwarzwälder- Kaltblut, Welsh B Pony und Shethland- Ponys waren gut vertreten und repräsentierten die Vielfalt der Oberlausitzer Züchter. Die nachfolgende Liste zeigt die vorgestellten Fohlen und deren Ergebnisse im Detail:


Fohlenschau 2020.pdf

Hengstkörung beim Zuchtverband für Sportpferde arabischer Abstammung e.V.


Während am 27.06.2020 die zentrale Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Oberlausitz e. V. in Dittersbach auf dem Eigen statt fand, war Tino Schiffner aus Seifhennersdorf schon längst mit seinem 4- jährigen Shagya- Araber Hengst „Mathino“ auf dem Weg ins hessische Alsfeld. Ziel war die diesjährige Körung des Zuchtverband für Sportpferde arabischer Abstammung e.V. (ZSAA). Die sonst Ende März stattfindende Frühjahrskörung musste bedingt durch dir Corona- Pandemie abgesagt bzw. konnte nunmehr kurzfristig am letzten Juni- Wochenende nachgeholt werden. In diesem Zusammenhang sah das Hygiene- Konzept keine Übernachtungsmöglichkeiten für Pferd und Besitzer bzw. Vorführer vor, so dass ein strikter Terminplan eingehalten werden musste, was für das Team aus Seifhennersdorf eine An- und Abreise an einem Tag inklusive Körung bedeutete.

Das Körlot bestand aus 17 Hengsten der Rassen Shagya- Araber (4), Arabisches Vollblut (1), Englisches Vollblut (2), Deutsches Edelblutpferd (7) und Arabisch Partbred Typ Spezial (3). Im Lot der Shagya- Araber wurden alle 4 vorgestellten Hengste gekört. Somit entschädigte das positive Körurteil für Mathino alle Strapatzen und Anstrengungen des Tages. Wir gratulieren Familie Schiffner recht herzlich für diesen züchterischen Erfolg.

Der Hengst Mathino geht auf den ZSAA- Körungssieger 2012 Mathies v. Mersuch XIX-68 zurück. Dieser legte im gleichen Jahr seine Leistungsprüfung in Valluhn mit einer Note von 8,93 ab. Mathinos Mutter Daykhana wurde 2010 Europachampionese der 2- jährigen Stuten im österreichischen Stadl Paura.  Durch Daykhana führt Mathino den mit der FN- Goldmedallie ausgezeichneten Hengst Kublai Kahn im Blut sowie die Elitehengste Tibor und Kamour. Daykhana gehört zudem der seltenen Stutenfamilie der Daheim an. Somit vereint Mathino nicht nur beste züchterische Grundlagen, sondern auch sportliche Leistung. Wir sind gespannt wie dieser Hengst sich weiter entwickeln wird und hoffen, dass viele (Shagya-) Züchter diesen vielversprechenden Hengst in naher Zukunft nutzen werden.


Das neue Vereinslogo zum auf den Rücken tragen…


…könnt ihr ab sofort haben. Christiane Paul und ihr Team haben es zur diesjährigen Fohlenschau vorgemacht: Sie haben sich Polo- Shirts mit dem neuen Logo des Pferdezuchtvereins Oberlausitz e.V. bedrucken lassen. Damit noch mehr Vereinsmitglieder unseren Verein auf diese Weise repräsentieren können, könnt ihr ab sofort euer eigenes Polo- Shirt oder ein anderes bedruckbares Oberteil bei Christiane Paul abgeben. Sie sammelt bis zum 30.09.2020 und gibt die Shirts anschließend zum Druck. Weitere Informationen erhaltet ihr direkt bei:


Christiane Paul - Tel. 0152 53910095